Berufskraftfahrer bei Dorr

Was ein Büffelgeweih und braune Highheels im Fahrerhaus unseres Schubboden-LKWs verloren haben? Kommt mit und schaut es euch im neuen Vlog mit Berufskraftfahrer Tom an. Mit diesem neuen Vlog-Format lassen wir euch hinter die Kulissen blicken und zeigen unsere vielseitige Dorr-Berufswelt.

Jetzt das ganze Video auf YouTube ansehen:
👉https://www.youtube.com/watch?v=LRGhKrv5cEo

#wirbeidorr #dorr_unternehmensgruppe #vlog1 #berufskraftfahrer #

 

Plogging im Allgäu
Ran an den Dreck - Weg mit dem Speck!

Wir räumen das Allgäu auf. Die Dorr Unternehmensgruppe unterstützt Plogging-Events im Allgäu. Gemeinsam laufend Gutes für unsere Umwelt tun!

 

Was ist Plogging?Dorr Plogging 1

Plogging kommt vom schwedischen „plocka“ (aufsammeln) und „Jogging“. Die neue Trend-Natursportart ist im Allgäu angekommen. Dabei sammeln Jogger während ihres Laufs Müll ein, der in der Landschaft verstreut herumliegt. Die Dorr Unternehmensgruppe unterstützt solche Plogging-Events im gesamten Allgäu, stattet die Läufer mit Handschuhen & Mülltüten aus und holt den gesammelten Müll zum weiteren fachgerechten Recycling bzw. zur Entsorgung ab. Unser Partner Allgäuer Alpenwasser unterstützt die Dorr Plogging Events und versorgt alle Plogger mit einem Erfrischungsgetränk.


Gemeinsam für ein sauberes Allgäu!

Sie haben Interesse, an einem Plogging-Event teilzunehmen? Auf dieser Seite www.plogging-allgaeu.de finde Sie die aktuellen Termine. Können Sie sich vorstellen, selbst ein Plogging-Event in Ihrer Umgebung zu organisieren? Fragen Sie hier Unterstützung bei Dorr an und lassen Sie Ihren Wunschtermin bestätigen und eintragen. 

 

 

Die Müllsammelaktion / Plogging in Kempten West . . .

. . . zum Umweltschutz unter dem Motto “Bewusst konsumieren, richtig entsorgen & gleichzeitig bewegen“ war ein Riesenerfolg!


Der Parkplatz vor der Firma Sport Buck war am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit über 100 Müllsammlern rappelvoll! Sie alle kamen, um den Kemptener Westen sauber zu machen. Es kam auch einiges zusammen, wie auf dem Bild zusehen ist. Plogging Sport Buck2019  Mittel


Alexander Buck, Organisator und Geschäftsführer der Sport Buck GmbH sowie Ortsvorsitzender der CSU West haben sich darüber sehr gefreut. "Wo man auch hinguckt: Überall liegt Müll! Dosen, Verpackungen und Einwegflaschen werden oftmals achtlos ins nächste Gebüsch geworfen. An Straßenrändern, auf Wiesen ,im Wald oder im Gewässer sammelt sich so allerhand Unrat an. Mit einer Müllsammelaktion könnt ihr helfen und den Müll dahin zu entsorgen wo er hingehört! Die Firma Dorr übernimmt die Entsorgung und spendiert uns Handschuhe und Müllsäcke, Alpenwasser versorgt uns mit Getränke." , so Buck in seiner Eingangsrede.

Er betonte auch welche Gefahren von dem Müll ausgeht. "Durch das so genannte „Sickerwasser“. Wenn es regnet, werden die Schadstoffe gelöst, die in vielen Verpackungsprodukten enthalten sind, und gelangen so in den Boden und das Grundwasser. Nicht umsonst gibt es auf richtigen Mülldeponien komplizierte Auffangsysteme für dieses Giftwasser! Ihr könnt euch denken, dass die Schadstoffe im Boden auch Auswirkungen auf das Leben der umliegenden Pflanzen und Tiere haben."

 

Kemptens Bürgermeister Josef Mayr bedankte sich auf für die Teilnahme der vielen Vereine.  Die Handballerjugend des SG-Kempten Kottern gewannen 500,00 EUR Preisgeld, welches von SALOMON gespendet wurde, da sie die meisten Teilnehmer stellten. Die Tennisspieler des TC Kempten bekamen 300 EUR und die Schwimmabteilung des TV Kempten holten sich mit dem 3 Platz 100 EUR für die Vereinskasse. Die CSU West und die Sport Buck GmbH wollen nach diesem großen Erfolg die Veranstaltung nächstes Jahr wiederholen. Als Dank spendierte die Firma F+P Fitnesspark ein Jahresabo für ihr Fitnesscenter. Sport Buck verloste noch eine Garmin GPS Uhr.

 

Der Schrottplatz als Krimi-Location:
Autor lässt sich bei Kutter inspirieren

In Band 3154 der Jerry Cotton Krimireihe, die der Bastei-Verlag herausgibt, wird die Leiche eines Special Agents im Kofferraum eines alten Cadillacs Eldorado auf einem Schrottplatz entdeckt. Wie es zu dieser außergewöhnlichen Fundstelle im Kriminalroman „Angels of Mercy“ kam?KUTTER NORD KrimiBastei  Klein   



Inspiration zu diesem Setting holte sich der in der Region lebende Krimiautor bei seiner Recherchetour auf unserem Schrottplatz bei August Kutter in Memmingen. Er wollte wissen, wie man eine Leiche im Auto verschwinden lassen könnte. Unser technischer Betriebsleiter Konrad Bail und seine Baggerfahrer führten dem Krimiautoren auf dem Gelände drei Möglichkeiten vor. Allerdings würde das im realen Leben nicht vorkommen, da alle Karossen vor der Verschrottung kontrolliert werden.

Kutter Nord Krimi Einleitung  Klein


Der Krimiautor ließ prompt seine gesammelten Erkenntnisse zum Thema Altfahrzeug-Entsorgung in eine wichtige Szene seines Krimis einfließen und das Opfer darin verschwinden (Originalauszüge im beiliegenden Bild mit freundlicher Genehmigung des Verlags). Der Roman ist 2017 in der Bastei Lübbe AG erschienen und als E-Book erhältlich.


Und dass die Geschichte nur Fiktion ist, sieht man daran, dass in der Story von einem „vergammelten Schrottplatz“ die Rede ist.

 
Möchten Sie mehr erfahren zum Thema Schrott, Altmetall- und Altfahrzeugentsorgung? Kontaktieren Sie uns gern in unserem Alltag außerhalb der Krimiszene: Telefon 08331/94336-0.

 

Tim Todesko:
Im Job Herr der Zahlen, in der Freizeit Herr seiner Comicfiguren

Morgens Zahlen, mittags Zahlen, abends: Comics zeichnen… Wie das zusammenpasst? Tim Todesko (25 Jahre) vereint Zahlenmensch und Künstler in einer Person. Er arbeitet seit seiner Ausbildungszeit bei Dorr und hat seit Kindertagen ein besonderes Hobby: Das Comic-Zeichnen.TimTodesko2  Gross

Der junge Kaufmann startete seine Ausbildung in der Dorr Unternehmensgruppe im Jahr 2011. Den größten Teil seiner Ausbildungszeit absolvierte er am Standort Kempten mit Ausnahme eines halben Jahres, in dem er in der Faktura bei der August Kutter GmbH in Memmingen tätig war. Seit 2014 verstärkt er in Vollzeit das Team der Buchhaltung in Kempten.

Tim Todesko ComicRgn Fnl  Gross In seiner Freizeit denkt er sich Zeichentrickfiguren aus und erweckt sie im Comic-Stil mit seinen Grafikprogrammen zum Leben. Seine Lieblingsfigur ist die rotblaue „Königin Regina“, zu der es wohl auch eine Geschichte gibt (leider noch nicht auf Papier).


Die künstlerische Ader kommt nicht von ungefähr – Papa und Bruder zeichnen auch leidenschaftlich gern. Tim Todeskos Zeichnungen bekommen allerdings nur seine Familie, Freunde und Bekannte zu sehen (für Dorr macht er glücklicherweise für diesen Bericht eine Ausnahme). Die ein oder andere Geburtstagskarte gehe schon mal mit seiner künstlerischen Handschrift auf die Reise, sagt er und betont, dass es aber beim Hobby bleibe. Er liebt seine Tätigkeit bei Dorr und fühlt sich in seinem Arbeitsumfeld mit den Kollegen, die zum Teil gleichzeitig auch Freunde sind, sehr wohl. 

 

Wenn der Vater mit dem Sohne … topsecret Jobs macht

Bei Dorr fahren Klaus und Gabriel Schäfer den mobilen AktenvernichterDorrFahrzeugAktenvernichtungSicherheitsbehaelter7

Klaus und Gabriel Schäfer haben eine gemeinsame geheime Mission bei Dorr: Sie fahren und bedienen den Mobilen Aktenvernichter und sorgen dafür, dass nichts Vertrauliches in fremde Hände gerät. Bei Bedarf wechseln die beiden auch das Fahrzeug, tauschen mit den Kollegen ihren Dienst und kümmern sich um den geplanten Wechsel der Sicherheitsbehälter bei Kunden – ebenfalls eine streng vertrauliche Aufgabe.

Klaus Schäfer arbeitet seit zwei Jahren bei Dorr und geht voraussichtlich im Oktober in den Ruhestand. Seinen Nachfolger hat er sich direkt im Kreise seiner Familie „organisiert“. Sein Sohn Gabriel verstärkt seit rund einem Jahr mit großer Begeisterung unser Team, dem noch zwei weitere Mitarbeiter (Franz Kind / Thomas Steiger) angehören.

Mit Hilfe des Mobilen Aktenvernichters shreddern die Schäfers sensible Daten direkt vor Ort beim Kunden. Dorr ist der einzige Anbieter in der Region, der mobile und zertifizierte Datenvernichtung in 3 Schutzklassen und 7 Sicherheitsstufen anbieten kann. Im Vorfeld bespricht unser Team mit dem Kunden den Schutzbedarf seiner zu vernichtenden Akten und Datenträger.

Neben der mobilen Aktenvernichtung bietet Dorr auch eine stationäre Aktenvernichtung in der Dieselstraße an. Alle dort angelieferten Dokumente und Datenträger werden von unserem geschulten Team noch am gleichen Tag vernichtet.

Klaus und Gabriel Schäfer haben wie alle Mitarbeiter, die mit sensiblen Kundendaten in Kontakt kommen (Mitarbeiter an der Anlage und an der Annahmestelle sind eingeschlossen) eine Verpflichtungserklärung zum Schutz des Datengeheimnisses gemäß DIN-SPEC 66399-3 unterzeichnet und eine spezielle Zertifizierung durchlaufen. Seit der Novellierung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 steigt die Nachfrage nach professioneller und gesetzeskonformer Datenvernichtung stetig.

 

Dorr unterstützt Memmingens Kindergarten Westermannstraße
bei neuem Spielgerät
 

2019 07 16 Spendenuebergabe Dorr 001  Gross

Seit Jahren fördern wir soziale Einrichtung und Projekte im Allgäu. Dieses Jahr unterstützen wir den Kindergarten Westermannstraße bei der Anschaffung eines neuen Spielgeräts. Oberbürgermeister Manfred Schilder dankte bei der Inbetriebnahme des Wipp-Autos im Garten des Kindergartens Brita Dorr und ihrer Schwester Iris Dorr „für ihre großzügige Unterstützung und ihr soziales Engagement“.

 

2019 07 16 Spendenuebergabe Dorr 002  Gross „Wir freuen uns, dass Euch das neue Wipp-Auto gefällt“, so Brita Dorr bei der Begrüßung der Kinder. Nach dem feierlichen Durchtrennen des Stadtbands trugen die Mädchen und Jungen voller Freude ihr selbstverfasstes Lied vor, in dem sie sangen „Wir sagen Danke, die Freude ist groß, unser neues Auto ist FAMOS“. Auch Andrea Walzer, Leiterin der Kindertageseinrichtung Westermannstraße bedankte sich für die Spende, mit der das tolle neue Holzauto angeschafft werden konnte.

 

Als kleines Dankeschön überreichten die Kinder 2019 07 16 Spendenuebergabe Dorr 003  Gross anschließend Brita und Iris Dorr zwei gebastelte Herzen mit der Aufschrift „Wir sagen Danke“, bevor sie mit strahlenden Augen das neue Spielgerät in Besitz nahmen.

 

 

Text/Fotonachweis: V. Weyrauch / Pressestelle Stadt Memmingen

 

Wir gratulieren Josef Haneberg zur 40jährigen Betriebszugehörigkeit

Josef Haneberg (Mitte) freut sich über den Geschenkorb von Brita Dorr und Andreas Rosacker zu seiner 40jährigen Betriebszugehörigkeit.

 

Haneberg7 40 Jahre Betriebszugehoerigkeit2019
















 

Dorr Fuhrpark um zwei neue Flitzer erweitert

DorrVWUPUEbergabe28062019  11

Seit Ende Juni sind auf den Allgäuer Straße zwei neue Flitzer von Dorr unterwegs.

Foliert wurden diese von "folierkunst by Kusterer" in Kempten.

Hier die Übergabe der Fahrzeuge von Florain Kalkbrenner (Kusterer) an Andreas Rosacker (Dorr).

 

DorrVWUPUEbergabe28062019  3

 

 

 

 

 



 

Tipps für Ihre Biotonne im Sommer

Wenn im Sommer die Wetteraussichten gut sind, sollten Sie Vorsorge für Ihren Bioabfall treffen. Bei sommerlich warmen Temperaturen können Sie Geruchsproblemen und Ungezieferbefall in und an der Bioabfalltonne vorbeugen:

Biotonne1

 

Feuchtigkeit minimieren
Lassen Sie feuchte Bioabfälle antrocknen. Je trockener die Bioabfälle sind - umso besser. Speisereste, insbesondere gekochte Essensreste, sollten Sie gut in Zeitungspapier eingewickeln, bevor Sie diese in der Biotonne entsorgen. Eine Schicht zerknülltes Zeitungspapier am Boden bindet die Feuchtigkeit. Wir empfehlen Ihnen, zwischen die Bioabfälle regelmäßig Strukturmaterial - wie Baum- und Strauchschnitt oder Sägespäne zu geben. Den gleichen Effekt erreichen Sie mit zerknülltem Zeitungspapier. Grasschnitt lassen Sie nach Möglichkeit antrocknen.

 

 

Standort im Schatten
Vorbeugend sollten Sie die Bioabfalltonne möglichst nicht in die prallen Sonne stellen und bei Befüllung nur kurz öffnen. Ein kühler schattiger Platz sorgt für weniger Geruchsentwicklung.

 

Ungeziefer
Den Deckel der Biotonne sollten Sie immer geschlossen halten, damit kein Ungeziefer angezogen wird. Fliegen und Maden bleiben außerdem fern, wenn Sie den Tonnenrand ab und zu mit Essig besprühen oder abwischen. Bei einem Madenbefall kann durch Abstreuen mit sogenannten Kompostierhilfsmitteln, erhältlich in Gartenfachgeschäften, oder gelöschtem Kalk Abhilfe geschaffen werden.

 

Sauberkeit
Wir empfehlen Ihnen außerdem die Biotonne öfters zu reinigen. Diese unangenehme Arbeit nehmen wir Ihnen gerne ab: Nehmen Sie unseren Biotonnen-Reinigungsservice in Anspruch - Infos hier.

 

Dorr Kanaltechnik: ein aussergewöhnlicher Arbeitseinsatz!

Anfang März erhielt unsere Kanaltechnik einen ganz besonderen Auftrag: eine TV-Untersuchung des Notablasses am Staudamm im Vilsalpsee auf 1649 Höhenmeter in Österreich. Die Aufgabe bestand darin das gesamte Equipment zum Staudammkopf zu bringen und von dort aus dann zur Sohle des Stausee. Kanaltechnik Einsatz7 Alm April2019  Gross


Um diesen Anforderungen zu entsprechen mieteten wir eine mobile Anlage eines heimischen Herstellers, die lenkbar, tragbar und von der Ausleuchtung stark genug war.

Kanaltechnik Einsatz3 Alm April2019  Gross

 

Premiere war hierbei unser Transportmittel zum Einsatzort:
Erstmals fuhren wir nicht mit unserem Fahrzeug - sondern wurden mit dem Hubschrauber geflogen.

Kanaltechnik Einsatz6 Alm April2019  Gross


Gegen 10:15 Uhr landete der Heli zum Verladen der Gerätschaften auf der Wiese am Parkplatz des Restaurant Vilsalpsee und flog in zehn Minuten zum Arbeitsort. Nach der Landung auf dem Staudammkopf musste das Equipment wie Kamerakabeltrommel und Kamera zur Einsatzstelle am Boden des Stausee gebracht werden. Dieser war zwar leer gepumpt worden, aber um diese Jahreszeit lagen noch sechs Meter Schnee.

 

Zu Fuß also keine leichte Aufgabe, da es nun abwärts zum Boden des Stausees ging, und man an einigen Stellen bis zur Hüfte im Schnee versank. Der Arbeitsplatz lag in ein Schneeloch, dass extra für diesen Auftrag ausgehoben worden war. Kanaltechnik Einsatz8 Alm April2019  Gross Zu sehen gab es nicht nur einen intakten Kanal, sondern auch Gämsen und einen Lawinenabgang, der in das Stauseebecken rauschte.

 


Welch ein Erlebnis!
Um 14:30 Uhr war der Auftrag erledigt und der Heli startete zum Rückflug.


Fazit: Unsere Kanaltechnik ist nun nicht mehr nur "zu Lande" sondern auch "zu Luft" im Einsatz!

 

    

 

Kanalnetz Kaufbeuren wird überprüft  -

Unter dem Motto "Kritischer Blick in den Untergrund" hat die
Allgäuer Zeitung berichtet die Allgäuer Zeitung über die
Kanalsanierung, die Dorr zur Zeit in Kaufbeuren vornimmt.
Hier der Artikel vom 16. Februar zum DownloadenPDF ICON

 

Latente Gefahren durch Asbest - Entsorgung durch Fachbetrieb Kutter

KopfgrafikAsbest2017Unsere Firma August Kutter ist zugelassener Fachbetrieb zur Entsorgung von Asbest und spezialisiert auf die Zerlegung von Nachtspeicherheizgeräten. In unserem Abfallbehandlungszentrum werden diese asbesthaltigen Elektrogeräte unter Berücksichtigung möglicher Gesundheitsgefahren fachgerecht zerlegt und schließlich umweltgerecht entsorgt. Mehrere ausgebildete Fachkräfte kümmern sich um die Entsorgung von Asbestzement („Eternit-Platten“), asbesthaltige Rohre, Bodenbeläge, Dichtungen und dergleichen bis hin zu asbesthaltigem Fensterkitt.


Nach wie vor ist Asbest der Auslöser dramatischer Lungenkrankheiten sowie weiterer schwerer Krankheitsbilder. Der Verlauf ist umso tragischer, da die mittlere Latenzzeit bei rund 17 Jahren liegt.
Obwohl die Gefahren von Asbest schon längst bekannt sind (und seit 1993 in Deutschland verboten), wird in vielen Ländern der Welt Asbest nach wie vor eingesetzt und kommt so durch den weltweiten Handel im Umlauf. Es gibt keine Garantie dafür, dass der `Billig-Toaster´ aus China mit einer zwar kleinen aber möglicherweise asbesthaltigen thermischen Isolierschicht nicht auch in unseren Haushalten verwendet wird.


Auch wird auf vielen Baustellen viel zu sorglos mit den Gefahren von Asbest umgegangen. Jahrzehnte wurde asbesthaltige Spachtelmasse und Bodenbeläge verbaut. Gerade Privatpersonen, die sich an eine Altbausanierung wagen, begeben sich in ungeahnte Gefahren.

Noch Fragen? Unsere Ansprechpartner finden Sie hier

 

01.01.2019 – STICHTAG FÜR DIE NEUE GEWERBEABFALLVERORDNUNG

Rechtssichere Umsetzung der GewAbfVDorr Newsletter 02 2018 Dezember 2018

Zum 01.01.2019 treten die Neuerungen der Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) nach der Übergangsphase in Kraft. Was bedeutet das für Gewerbetreibende?

Auf die Sortierung kommt es an!
Für gewerbliche Abfallerzeuger ist die getrennte Sammlung, Beförderung und Entsorgung von gewerblichen Abfällen sowie Bau- und Abbruchabfällen wichtiger als je zuvor. Die strenge Sortierung nach definierten Fraktionen mit dem Ziel einer hohen Sortier- und Recyclingquote ist Pflicht.

Recycling hat Vorrang! Die notwendige Trennung von Holz, Papier, Metall, Kunststoff, Biomüll, Glas, Textil gelingt nicht immer. Abfallgemische dürfen laut Gesetzgeber nur noch vorbehandelt und aufbereitet entsorgt werden.

Unser Tipp: Mit dem Wertstoffzentrum Allgäu(WZA) stellt die Dorr Unternehmensgruppe modernste Sortiermaschinen und Fachpersonal für Sie in gewohnter Zuverlässigkeit bereit.

Dokumentieren Sie!
Damit Sie auf Verlangen der zuständigen Behörde belegen können, dass Sie Ihren Pflichten nachkommen (Getrenntsammlung, Sortierung, Verwertung), bedarf es einer lückenlosen Dokumentation, bei der wir Sie bei Bedarf gern unterstützen.

Wann gelten Ausnahmeregelungen bei der GewAbfV?
In Einzelfällen gelten Sonderregeln. Haben Sie Fragen zur Beantragung des Ausnahmefalls?

Hotline für Ihre Fragen zur GewAbfV: Telefon 0831 59117-17

 
 

Müll ist nicht gleich Müll -

Unter dem Motto "Hier arbeiten wir" hat die
Allgäuer Zeitung Mitarbeiter aus unserem
Unternehmen vorgestellt.
Hier der Artikel vom 11. August zum DownloadenPDF ICON

 

Dorr Kaufbeuren - Bereich Kanaltechnik

Kanaltechnik Dorr Startseite

Dorr in Kaufbeuren - spezialisiert auf Kanalsanierung - erhielt bei den Ausschreibung der schwäbischen Gemeinde Weißensberg im August den Sanierungsauftrag in der Sparte "Geschlossene Bauweise". Diese Bauweise betrifft die Sanierung innerhalb des Kanals - ohne aufgraben zu müssen. Der Vertrag besteht für zwei Jahre.


 

 

Die schwäbische Zeitung berichtete hierüber -
hier können Sie den Artikel lesen und herunterladen.PDF ICON

 

„Kaun Rohrfrei“ gehört jetzt zu uns!


Kempten/Waltenhofen. Wir haben unseren Geschäftsbereich Kanaltechnik erweitert. Seit Juni gehört die auf Rohrreinigung spezialisierte Kaun Rohrfrei zu unserer Unternehmensgruppe.

Mit der Zusammenlegung konnten wir unser Leistungsspektrum, technisches Equipment und 24-Stunden-Notdienst ausgebauen. Für die Reinigung, Inspektion und Sanierung von abwassertechnischen Anlagen und Kanälen stehen nun über 30 spezielle Fahrzeuge zur Verfügung, die bei unseren kommunalen, gewerblichen und privaten Kunden in Süddeutschland zum Einsatz kommen.

Die Fusion mit Kaun bedeutet für uns eine größere Reichweite. Außerdem können wir so mehr Aufträge übernehmen und die gesamte Auftragsabwicklung beschleunigen und die Wege verkürzen.

Alle Arbeitsplätze bei Kaun in Waltenhofen bestehen weiter. Rainer Kaun, ehemaliger Kaun-Geschäftsführer, verstärkt unser Team in Kaufbeuren.

Positiv für unsere Kunden der erweiterten Dorr-Unternehmensgruppe: Der Bereitschaftsdienst außerhalb der üblichen Betriebszeiten konnte weiter ausgebaut werden.
Positiv für unsere Belegschaft: Die Anzahl der Bereitschaftsdienste pro Mitarbeiter werden weniger.


Dorr Fusion Kaun 2018

Rainer Kaun, Brita Dorr und Andreas Schuh (von links) arbeiten künftig im Bereich Dorr Kanaltechnik zusammen. Über 30 Spezial-Fahrzeuge stehen für die Reinigung, Inspektion und Sanierung von abwassertechnischen Anlagen bereit. Foto: Melanie Fielenbach

 

Was gehört jetzt alles zum Elektroschrott?

Seit dem 15. August gelten neue Regeln für den Elektroschrott. Nun müssen auch Produkte mit fest verbauten elektrischen Teilen wie Blinkschuhe und elektrisch verstellbare Fernsehsessel als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Wo Verbraucher ihren Schrott entsorgen können und wie sie womöglich noch Geld damit verdienen können, sehen Sie hier:

 

Was gehört alles zum Elektroschrott?

Bis auf wenige Ausnahmen fallen alle Geräte, die Strom brauchen - ob aus der Steckdose, dem Telefonkabel oder einer Batterie - unter die Regelung. Das sind etwa Staubsauger, Kühlschränke, bestimmte Leuchten, aber auch E-Bikes oder Nachtspeicheröfen.

Neuerdings sind auch alle Produkte Elektroschrott, bei denen sich elektrische Bauteile nicht ohne Beschädigung ausbauen lassen. Dazu gehören etwa Rucksäcke mit fest vernähter Beleuchtung oder Badezimmerschränke mit fest eingebautem beleuchteten Spiegel. Ist die Beleuchtung nur angeschraubt, muss nicht der komplette Schrank speziell entsorgt werden.

Was ist kein Elektroschrott?

Glühlampen und Halogenlampen ohne Schadstoffe können weiterhin in den Restmüll geworfen werden. Batterien und Akkus müssen im Handel oder bei kommunalen Sammelstellen gesondert zurückgegeben werden. Tonerkartuschen von Druckern können entweder bei freiwilligen Sammlungen von Händlern zurückgegeben werden oder gehören in den Restmüll. Autoradios, Warmwassergeräte und Klimageräte fallen ebenfalls nicht unter das Gesetz.

Wo wird Elektroschrott angenommen?

Elektroschrott können Sie bei uns abgeben. Wir haben Annahemstellen in Kempten und Memmingen. Weitere Infos HIER.
Neben den kommunalen Sammelstellen müssen auch größere Elektronikläden oder Online-Händler elektrische Oldies zurücknehmen. Ein Verzeichnis der Sammelstellen findet sich im Internet bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register.

Welche Gerätegrößen müssen Händler zurücknehmen?

Geräte, bei denen jede Seite kürzer als 25 Zentimeter ist, müssen immer zurückgenommen werden. Für größere Geräte gilt das Prinzip alt gegen neu: Wird ein Gerät gekauft, muss ein Gerät der gleichen Kategorie kostenfrei zurückgenommen werden. Beispiele sind Kühlschränke, Waschmaschinen und Trockner.

Das gilt auch, wenn das Gerät nach Hause geliefert wird. In diesem Fall müssen Verbraucher beim Kauf dem Händler mitteilen, ob ein Altgerät bei Auslieferung mitgegeben wird. Dieser Service muss beim stationären Handel immer kostenlos sein, beim Online-Handel können Kosten anfallen. Online-Händler können auch Sammelstellen benennen, dann müssen sie gar keine Geräte zurücknehmen.

Ist Elektroschrott Geld wert?

Einige Altgeräte wie etwa Handys, Monitore oder PC-Teile können Verbraucher auch verkaufen. Unsere Firma Kutter kauft und verkauft Altmetall, Schrott, Metallen und Giessereischrott. Wir haben Annahemstellen in Kempten und Memmingen. Weitere Infos HIER.I



Quelle: n-tv.de , awi/AFP

 

Ankauf von Altautos, Metallen und Schrott

Bares für Ihren Schrott -  Jetzt anrufen!

Kutter YD 2083


 








 

 

 

Wir kaufen auch Altautos und Altmetalle.
Fragen Sie nach unter 0831/575130!

Sie finden uns in Kempten (Allgäu) und Memmingen:

Memmingen:
August Kutter GmbH & Co. KG, Föhrenweg 6,87700 Memmingen, Telefon 08331/943360
     
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 7.00 bis 17.00 Uhr
Freitag: 7.00 bis 16.00 Uhr
Pause: 9.30 bis 10 Uhr und 12.30 bis 13.00 Uhr
________________________________________________________________________________________________


Kempten:

August Kutter GmbH & Co. KG, Dieselstraße 32, 87437 Kempten, Telefon 0831/575130

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 16.30 Uhr
Freitag: 7.30 bis 15.30 Uhr
_________________________________________________________________________________________________